So war es

Allgemeiner Hinweis: Wenn wir nicht regelmäßig über alle Unternehmungen und Erlebnisse der Gruppen berichten, dann weil wir mehr Spaß daran haben, zusammen etwas zu unternehmen, als laufend Berichte oder Protokolle zu verfassen.


Am 26.07.2020 um Punkt 14 Uhr hatten sich 10 Teilnehmerinnen vor dem Kunstmuseum eingefunden und, nach ein paar Fotos draußen von uns, an der Kasse den Gruppenpreis entrichtet. Was für ein Glück, bei Gruppen ab 10 Leuten gibt es den Eintritt für die Hälfte.
Wir konnten uns kaum im Museumsshop losreißen , doch schließlich wollten wir die Ausstellung sehen.  Es gab tolle Bilder, Zeichnungen und Sculpturen.
Und dann haben wir ein Bild gefunden, dass in viele Puzzle-Stücke zersägt war. Die Herausforderung nahmen wir natürlich an und setzten das Bild in bester Zusammenarbeit wieder zusammen. Mit lautem Beifall und hoch zufrieden bewunderten wir unser gemeinsames Werk und setzten unsere Besichtigung fort.
Anschließend brachten wir im Kaffeehaus in Gräfrath die Kellnerin auf Trab und vollendeten so den schönen Nachmittag. Jetzt sprühen die Ideen für weitere Unternehmungen. Es wird bestimmt wieder interessant.
Nächste Mission Kultur siehe Kalender.
Ich freue mich schon Ulrike


Erfolgreicher Start Die E-Bike Gruppe ist am Samstag den 04.07.2020 erfolgreich gestartet. Um 11:00 Uhr trafen sich die ersten 6 Radler an der Weyerstraße um eine Tour über 50 km zu starten. Frank hat die Tour super ausgearbeitet, und dafür auch vielen Dank! Über Lochbach, Hilden, Garrath wurde das erste Pausenziel am Campingplatz in Baumberg erreicht. Im dem dort befindlichen Lokal Rheinblick haben wir sehr gut gegessen (von und eine echte Empfehlung). von da aus ging es weiter über Monheim, Hitdorf zum Hitdorfer See. Dort machten wir eine kleine Kaffeepause. Danach ging wieder Richtung Heimat. Es war eine schöne Tour und ich hoffe die Gruppe wird sich etablieren. Liebe Grüße Rainer


Am Samstag dem 04.07.2020 hatten wir unseren ersten Computerkurs / Smartphone der von Wolfgang sehr professionell mit 7 Teilnehmer/in durchgeführt wurde.
Der Kursus wurde in den Räumlichkeiten der Fuhrgemeinschaft durchgeführt, natürlich unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygienemaßnahmen.
Themen: Einführung in Windows 10, Einrichtung des Desktops, der Taskleiste und des Startmenüs sowie Datensicherung und Updates.
Die Betriebssysteme von Apple (MAC u. IOS) sowie Androide wurden ebenfalls angesprochen.
Es wurde sehr detailliert erklärt, und die Teilnehmer hatten natürlich auch die Möglichkeit ihre Fragen zu stellen. Nochmals vielen Dank an Wolfgang, für eine rundherum gelungene Veranstaltung. Gruß Lutz


Ein exemplarischer Bericht der Wandergruppe über die Wanderungen im Juni 2020:

Vorab zum Thema Wetter: Vor beiden Wanderungen gab es schlechteste Vorrhersagen: Gewitter, Starkregen usw. möglich (das nehmen wir ernst) – aber was hatten wir ? Beide Male schönstes Wetter für Wanderungen ! Immer bliebt: der gemeinsame Abschluss der Wanderung in einem Cafe oder Biergarten.

Kommentar einer Teilnehmerin der ersten Wanderung: „Das war eine ausgesprochen schöne Wanderung von Leichlingen bis Opladen, entlang des Amazonas des Bergischen Landes. Wild, romantisch, mitten durch den Dschungel. Und wer ihn bisher nicht kannte, hat ihn heute erlebt – den japanischen Knöterich. Wanderungen… immer wieder ein Erlebnis“
Gemeinsamer Abschluss in einem Eiscafe in Leichlingen.
Aufgrund von mehreren Bitten der Teilnehmer und derer, die nicht dabei sein konnten wiederholen wir diese außergewöhnliche Wanderung in gekürzter Form dieses Jahr noch mal ! !

Die zweite Wanderung führte uns von Witzhelden runter und rund um das Wersbachtal.
Highlight u.a. bei einer Wollbeschneidung eines Alpakas dabei zu sein. . Schöne Fisch – und Angelteiche, Karpfen und Fischreiher. Kleine Hofschaften, verschiedenartigste Wälder, Drehort einer TV-Serie, die in der Eifel spielt. Viele erstaunlich verwachsene alte Bäume und noch viel mehr.
Gemeinsamer Abschluss im schönen Biergarten. Allgemeiner Kommentar „,mal wieder eine wunderschöne und abwechsungsreiche Wanderung“. von Frank B.


Bericht von der 4. ZWAR-Wanderung Samstag 07.03.2020

Kurz nach 14:00 starteten wir mit einer Gruppe von 15 ZWARlern/innen von Glüder linksseitig der Wupper Richtung Burg. Wetter und dem entsprechende Laune waren gut. In Burg konnten wir die nach einhelliger Meinung scheußlichen neuen stylischen Straßenlaternen bestaunen, die ja nun wirklich nicht zum denkmalgeschützen Stadtteil passen. Über die Wupperbrücke ging es anschliessend hinter der Seilbahn hoch zum weißen Stein und weiter, ganz schön anstrengend, hoch zur Staumauer der Sengbachtalsperre. Selten, dass man die Talsperre so voll und massiv überlaufend gesehen hat. Nach Passieren der Staumauer machten wir uns anschliessend auf den Rückweg, überwiegend talwärts zum Biergarten am Tierheim. Ob Kuchen oder Pommes, Kaffee oder Bier: hier gab es nach der Wanderung um ca. 16:30 für jeden Geschmack das Richtige ! Exemplarischer Kommentar in der Whattsapp-Gruppe: „eine superschöne Wanderung“   Frank B.


Coverband Regatta De Blanc 07.03.2020

Eine weitere Coverband hatte sich in der Cobra angesagt. Für diesen Abend war die Gruppe Regatta De Blanc (The Police und Sting) angesagt. Um 20:30 Uhr war die Cobra gut gefüllt und pünktlich trat die Band auf die Bühne. Die Musik war absolute Spitzenklasse, alle Klassiker der frühen 80 er von Police und Sting ließen eine Top Stimmung aufkommen. Wir haben es selten erlebt dass eine Band zweimal für die Zugabe auf die Bühne kam. Selbst die Backgroundsängerin gab ein Duett mit dem Sänger, welches begeisterte. Der Sänger war sehr publikumsnah, fragte auch mehrfach wer denn aus Wald sei. Selbst nach dem Auftritt kam er zu uns und bedankte sich für die gute Stimmung. Sogar für ein Selfi hatte er sich Zeit genommen. Wenn die Band im nächsten Jahr wieder kommt kann ich Euch die nur wärmstens empfehlen. Für (von)ZWAR vor Ort Heide, Hartmut und Klaus.


Bon Jovi Coverband „Bounce am 25.02.2020

Der Karneval hat auch rockige Seiten. Am Freitag 21.02.20 gab die Bon Jovi Coverband „Bounce“ mal wieder ein Konzert der Extraklasse in Remscheid Lennep. Das Karnevalszelt war vollgestopft mit den Fans, die auf die gute Rockmusik von Bon Jovi stehen. Bounce ist seit gut 20 Jahren im Geschäft und gilt als Europas beste Bon Jovi Coverband. Lange Reihen am Einlass ließen ein sehr gutes Sicherheitskonzept vermuten und so war es dann auch den ganzen Abend lang. Eine tolle Band wie Bounce erlaubt sich schon mal Star Allüren in Form von „wir gehen einfach mal mit über einer Stunde Verspätung auf die Bühne“. Natürlich quittierten die Gäste dies mit Zurufen und Pfiffen. Aber kaum auf der Bühne und ein paar Takte gespielt, war alles vergessen und die Hütte wurde buchstäblich abgerissen. Mit mehr als 3 Std. Programm kam wirklich jeder auf seine Kosten, sowohl mit den lauten als auch mit den leisen Tönen. Die Stimmung war einfach mega klasse. Auch nach vielen Konzertbesuchen bei dieser Band kann man nur immer wieder neu begeistert sein! Wir hatte einen super tollen Abend und würden immer wieder hingehen. Das nächste Mal vielleicht in einer größeren Gruppe? Für Euch vor Ort waren Angelika und Klaus


Coverband „Rox“ am 08.02.2020

Das Kulturzentrum Solingen „Cobra“ hatte wieder ein Cover Konzert im Angebot. 
Am Samstag, 08.02.20 stand ein Roxette Tribute Konzert der Coverband „Rox“ an.
Mit ca. 150 Besuchern war die Cobra nicht gerade ausverkauft. Die Musik holte viele Erinnerungen hoch, kam aber leider kaum an das Original heran. Die Instrumente an sich waren sehr dominant, so dass der Gesang kaum zu hören war.

Trotz allem waren die wenigen Besucher sehr textsicher und haben den Abend zu einem Erlebnis werden lassen.
Aber … Musik ist definitiv Geschmackssache und wir werden uns auf jeden Fall bei dieser Cover Band nicht mehr einfinden.

Für Euch vor Ort waren Angelika und Klaus


Faltenrockparty am 25.01.2020

Wir hatten keinen Faltenrock an und waren natürlich faltenfrei! Einige Musikfans aus der ZWAR Gruppe Solingen Wald haben in der Cobra „abgerockt“. Wir hatten Spaß, haben gesungen und getanzt. Es waren 3 unbeschwerte Stunden. Der nächste Falten-Rock in der Cobra ist im April 2020. Es ist eine Überlegung Wert, dorthin zu gehen.
Barbara


Ein kurzer Bericht zum Besuch im Galileum am 09.01.2020

Die dunkle Materie

Alle waren neugierig wie es denn sein mag im Galileum. Alles neu, alle waren gespannt. Und was mag das wohl sein? : Die dunkle Materie. Gegen 19:30 Uhr fanden wir uns vor der Eingangstür ein, wer noch keine Karte hatte, konnte diese dann erstehen.

Wir stiegen dann hinauf zum Kuppelsaal, manche nahmen auch den Fahrstuhl, und dann haben wir es uns in den sehr bequemen Sesseln gemütlich gemacht. Es ging pünktlich los, Dr. Lungenstrass begann mit seinen Erläuterungen, kurzweilig und interessant. Der Hauptvortrag begann und wir lernten viel und vor Allem, dass niemand bisher weiß, was die dunkle Materie ist. Nur , dass es sie gibt….

Am Ende wussten wir, dass Beteigeuze im Sternbild Orion bald zur SuperNova wird und dass es sich bestimmt lohnt, weitere Vorträge zu besuchen, doch wir wussten nicht, was die dunkle Materie sein kann und damit waren wir sehr zufrieden.

Ulrike